Der Notruf - Feuerwehr

Feuerwehr Steinbergen
112 - Deine Feuerwehr... Unsere Hotline mit 24 Stunden Service
Direkt zum Seiteninhalt
Notruf-Nummer 112 europaweit.

Feuerwehr             112


Rettungsdienst     112         

Notarzt                  112


Polizei                    110


Fünf „W“, die im Notfall helfen

Wenn Menschen verletzt worden sind, muss schnell gehandelt werden. In den seltensten Fällen sind Rettungsdienst oder Feuerwehr sofort zur Stelle. Sie müssen erst über den Notruf alarmiert werden. Grundlage jeder organisierten Hilfe ist daher ein funktionierendes und bekanntes Notruf- und Alarmierungssystem. Überall in Deutschland erreichen Sie Feuerwehr oder Rettungsdienst kostenfrei über die Notruf-Nummer 112


Ihr Gespräch mit der Leitstelle:

Bitte bleiben Sie ruhig  - Machen Sie klare und deutliche Angaben!

Denken  Sie daran, dass der Disponent in der Leitstelle nicht am Notfallort ist.  Er ist also auf Ihre Angaben angewiesen und entscheidet hiernach, welche  Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert werden. Missverständnisse und  falsche Ortsangaben  können wertvolle Zeit kosten!

NOTFALL / UNFALL

Wo ist es geschehen?

Was ist geschehen?   

Wie vieleVerletzte?  

Welche Verletzungen?  

Warten auf Rückfragen!



(Angabe des Ortes)

(z. B. Verkehrsunfall, Sturz im Haushalt, Vergiftung)

(Anzahl der verletzten Personen)

(Was können Sie erkennen? Person eingeklemmt?)

Bitte beachten Sie:

Der Disponent beendet das Gespräch!!! Nur dadurch ist es dem Mitarbeiter möglich noch fehlende Informationen zu bekommen oder ihnen Hinweise für die weitere Unterstützung am Notfallort zu geben.

Folgen Sie den Anweisungen des Disponenten! Wenn nötig, bleibt der Disponent bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte für Sie am Telefon.

Sollten Sie unsicher sein, sich die Situation verändert oder Sie weitere Fragen haben, rufen Sie umgehend wieder an.


FEUER

Wo brennt es?
  
Was brennt?  

Wie viel brennt?  

Welche Gefahren?   

Warten auf Rückfragen!





(Angabe des Ortes)

(z. B. Brand im Haus, Fahrzeug, Wald...)

(z. B. Zimmer, Wohnung, Haus)

(Leben in Gefahr? Bekannte Risiken, z.B. Gasflaschen?)

Bitte beachten Sie:
Der Disponent beendet das Gespräch!!! Nur dadurch ist es dem Mitarbeiter möglich noch fehlende Informationen zu bekommen oder ihnen Hinweise für die weitere Unterstützung am Notfallort zu geben.

Folgen Sie den Anweisungen des Disponenten! Wenn nötig, bleibt der Disponent bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte für Sie am Telefon.

Sollten Sie unsicher sein, sich die Situation verändert oder Sie weitere Fragen haben, rufen Sie umgehend wieder an.

Notruf mit dem  Handy  




In allen Handynetzen können Sie uns über die Rufnummer 112 erreichen. Sie werden dann automatisch zur nächsten Leitstelle verbunden. Hier ist es sehr wichtig, Ihren genauen Aufenthaltsort anzugeben, da unter Umständen eine andere  Leitstellen für den Notruf zuständig ist. Diese Telefonate sind kostenlos.

Wichtig:
Seit dem 1.7.2009 können über Handys ohne
eingelegter und betriebsbereiter Sim-Karte keine Notrufe mehr abgegeben werden!

Die Änderung gegenüber dem bisherigen Verfahren, bei dem Notrufe auch ohne SIM-Karte mit dem Handy abgesetzt werden konnten, wurde laut Ministerium notwendig, um dem Missbrauch der Notrufnummer 112 Einhalt zu gebieten. In Spitzenzeiten seien nach Angaben der Notruf-Abfragestellen über 80 Prozent aller Anrufe missbräuchlich gewesen. Wegen der fehlenden Karte seien die Anrufer aber nicht zu ermitteln gewesen. Wird in Zukunft ein Notruf abgesetzt, führt dieser im Zweifelsfall auf den Inhaber des genutzten Mobilfunk-Anschlusses zurück - unabhängig davon, wer Handy und SIM-Karte tatsächlich nutzt.





Text/Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

__________________





Anschrift

Freiwillige Feuerwehr Steinbergen
Im Roten Tor 3
31737 Rinteln

E-Mail
info[at]feuerwehr-steinbergen.de

Ansprechpartner

Ortsbrandmeister
Lars Hildebrandt
Mobil: 0173 6182752

stellv. Ortsbrandmeister
Dirk Seelking
Mobil: 0172 5431873
FREIWILLIGE FEUERWEHR
STEINBERGEN
Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Steinbergen
Website aktualisiert am:29.09.2019
Zurück zum Seiteninhalt